Geschichte

Logo

Entstehung des mobile porn
Snooker Club Hagen - Paul Gibhardt berichtet:

Mit meiner Freundin habe ich dann erste Versuche in Sachen Snooker begonnen. Wir hatten uns natürlich nicht vorgestellt, wie schwierig dieses Spiel ist, vor allem wenn man die Profis im TV beobachtet hat. Jedenfalls, nach ein paar Tagen kam ein junger Mann auf uns zu, stellte sich vor (Horst Cromberg) und fragte, ob er mal ein Spiel gegen mich machen dürfe. Natürlich habe ich zugestimmt. Wenn ich an das Ergebnis dieses Spiels denke, fällt mir selbst nach so vielen Jahren nichts mehr ein: ich wurde regelrecht mit 94 : 4 vom Tisch gefegt; ich wusste gar nicht, was ich gegen diesen Horst machen sollte. Aber im Laufe der Zeit wurde mein Ehrgeiz geweckt und nach einiger Zeit harten Trainings mit und auch ohne Horst (der übrigens von einem Poolverein kam) stiegen meine Chancen gegen ihn und bald waren wir dann gleichauf.

Nach etwa einem Jahr (1996) haben wir uns dann entschlossen, den Snookerverein zu gründen mit der Spielstätte am Emilienplatz. Zur Gründungszeit waren wir (wie gesetzlich gefordert) 7 Spieler. In unseren mitgliederstärksten Zeiten waren wir sogar 14 Mitglieder. Also mussten wir in eine andere Spielstätte nach Iserlohn (die ist leider später abgebrannt). Nach ein paar Problemen der Spieler untereinander waren wir dann wieder 7 Spieler (und Spielerinnen) und konnten vorerst wieder in Hagen spielen.

Während unserer Zeit in Iserlohn hatten wir 8 Snookertische zur Verfügung, so dass wir sogar einige Turniere ausrichten konnten. Bei unserem erfolgreichsten Turnier hatten wir 32 gemeldete Spieler. Bei diesen Turnieren lernten wir auch andere Vereine kennen; und die Mitglieder eines dieser Vereine luden uns eines Spieltages zu einem Turnier des DSKV -Deutscher Snooker Kontrollverband - ein (was wir anfangs natürlich sehr „lustig“ fanden, denn wir nahmen an, dass wir nur zum Aufbauen der Bälle und vielleicht noch zum Anstoß geeignet waren. Die Spieler waren aber alle sehr nett und haben uns ohne Probleme in die große Familie der Snookerspieler aufgenommen).

Mittlerweile spielen wir nicht nur Hausturniere der befreundeten Vereine, sondern auch in der Oberliga, bei den Landesmeisterschaften (wir stellen die Westfalenmeisterinnen 2002 und 2003) und haben sogar Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften als Mitglieder in unserem Verein.